Sieben Leichtathleten vom TSV Illertissen nahmen am 11.06.2016 bei den Schwäbischen Einzelmeisterschaften  U16 und U20 im Augsburger Rosenaustadion teil. Die Athleten brachten bei teilweise heftigem Regen hervorragende Leistungen. Sechs Meistertitel, vier Vizemeister und drei dritte Plätze war das Endergebnis.

Sebastian Czisch wurde 2-facher Schwäbischer Meister bei den U20 männlich:  1. Platz im Weitsprung mit einer Weite von 5,42 Metern und 1. Platz im Dreisprung mit einer Weite von 11,06 Metern. Sebastian startete auch beim 100 m – Lauf und beim Hochsprung, er erreichte dort zweimal den 5. Platz.

Kilian Czisch wiederholte den Vorjahressieg und wurde mit einer gesprungenen Höhe  von 1,52 Metern Schwäbischer Meister im Hochsprung. Kilian erzielte einen 2. Platz im Dreisprung mit einer Weite von 9,78 Metern, sowie einen 4. Platz im Weitsprung mit einer Weite von 4,55 Metern. Jakob Johannes Du Plessis  wurde Schwäbischer Meister im 100 m – Lauf mit seiner persönlichen Bestleistung von 12,15 Secunden, im Weitsprung erzielte er einen hervorragenden 2. Platz mit einer Weite von 4,99 Metern.

John Arbinger wurde Schwäbischer Meister im Dreisprung mit einer Weite von 10,31 Metern. Im Hochsprung erreichte er einen hervorragenden 3. Platz mit einer gesprungenen Höhe von 1,44 Metern. Vincent Fink wurde Dritter im Dreisprung mit einer Weite von 9,04 Metern. Bei strömendem Regen im 3000 m – Lauf erreichte er einen guten 4. Platz. Dario Allatta erreichte im 100 Meter-Lauf den 4. Platz mit 13,35 Sekunden. Im 800 Meter-Lauf reichte es ebenfalls für einen guten 4. Platz mit einer Zeit von 2:23,10 Minuten.

Larissa Henle erreichte den 2. Platz im Diskuswurf mit einer Weite von 23,43 Metern. Im Kugelstoßen erreichte sie einen hervorragenden 3. Platz mit einer Weite von 9,42 Metern.

Schwäbischer Meister wurde die 3×1000 Meter-Staffel in der Besetzung Vincent, Dario und John in einer Zeit von 12:18,14 Minuten. Die 4×100 Meter-Staffel mit Kilian, Vincent, Dario und John  wurde Vizemeister in einer Zeit von 52,60 Sekunden, es fehlten nur 24 Hundertstel für den Titel. Für alle Athleten war es die erste Teilnahme an einer Staffel und für John und Vincent war es der erste Wettkampf überhaupt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.